Zusammenfassende Zielsetzung

Der Beratungsprozess in den Segmenten der betrieblichen Altersversorgung und der Zeitwertkonten lässt sich nur mittels strikter Kompetenzenverteilung in einem professionellen Service-Netzwerk sinnvoll und sicher bewältigen. Die Übernahme der Rechts- und Rentenberatung hat durch einen befugten Rechtsberater bzw. Rechtsdienstleister zu erfolgen, die der Finanzberatung durch den beauftragten und erfahrenen Finanzdienstleister und die der Steuerberatung durch den jeweiligen steuerlichen Berater. Nur über den Weg der Nutzung vernetzter Spezialdienstleister können alle beteiligten Berater in diesem Markt bestehen und gleichzeitig gegenüber dem Mandanten und der Konkurrenz aus der Versicherungswirtschaft eine klassische Alleinstellung erreichen, die z. Z.  durch keinen Marktteilnehmer dargestellt wird und die der entscheidende Erfolgsfaktor sein wird. Somit besteht für Berater durch die erfolgreiche Absolvierung der “Kenston Akademie für bAV und Zeitwertkonten” die einmalige Chance, in diesem komplexen Geschäftsfeld Kompetenz, Meinung und Gesicht zu zeigen, um somit vielfach nicht genutzte Geschäfts- und Beratungsfelder neu und fortwährend zu erschließen. Hieraus entstehende Umsatzpotenziale werden in den kommenden Jahren zu den Haupteinnahmequellen für Berater aus den Bereichen der Rechts-, Steuer- und Finanzberatung führen.

Für Personalverantwortliche ergeben sich ebenfalls enorme Reputationsgewinne durch die Teilnahme an der “Kenston Akademie für bAV und Zeitwertkonten”. Denn auch sie erlangen die hervorragende Möglichkeit als unternehmensinterner Kompetenzträger sämtliche Haftungsproblematiken für ihr Unternehmen bei der Implementierung von Durchführungswegen der betrieblichen Altersversorgung und Zeitwertkontensystemen minimieren zu können.

Darüber hinaus soll die “Kenston Akademie für bAV und Zeitwertkonten” als meinungsbildendes Expertenforum fungieren, welches den teilnehmenden Beratern und Personalverantwortlichen einen professionellen und öffentlichkeitswirksamen Marktauftritt bzw. Unternehmensauftritt zur Gewinnung neuer Kundenpotenziale bzw. zur Erweiterung der innerbetrieblichen Leitungskompetenz liefert.

Zusammenfassend soll die auch nach Seminarabschluss weiter angestrebte Zusammenarbeit zwischen der “Kenston Akademie für bAV und Zeitwertkonten” und den teilnehmenden Beratern sowie Personalverantwortlichen durch folgende Maßnahmen perspektivisch begleitet werden:

  • presse- und öffentlichkeitswirksames Auftreten aller Beteiligten, um den jeweiligen Bekanntheitsgrad als Kompetenzträger im Bereich der bAV und Zeitwertkonten zu steigern;
  • Aufklärung und Information von Unternehmen, Verbänden und Öffentlichkeit;
  • Meinungsaustausch und die fachliche Beratung von Organen der Legislative, Behörden, Ministerien und Verbänden;
  • Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen sowie Vertretung von Gegenpositionen;
  • regelmäßige Herausgabe von Publikationen bzw. Mitwirkung hierbei.

Zusätzliche Informationen